[Weihnachtsgeschichte] von Alex und Micky

Weihnachtsgeschichte mickyundso Hundeblog miDoggy

miDoggy hat nach einer hündischen Weihnachtsgeschichte gefragt. Ich hatte da ein wenig Probleme, soll es doch unser erstes gemeinsames Weihnachtsfest mit Micky werden. An seinem letzten Weihnachten war er ja noch keine 2 Monate alt und wohnte noch gar nicht bei uns. Ich glaube nicht dass es damals für ihn ein schönes Fest war…Also versuche ich euch mal an meiner Vorstellung wie unser Weihnachten mit Micky werden könnte teilhaben zu lassen.

Weihnachten mit Hund finde ich immer sehr sehr schön. Fast wie mit Kindern, denke ich. Jeden Falls kenne ich es noch so von meinem ehemaligen Begleiter das er immer viel viel aufgeregter war als der Rest der Familie, eben wie ein kleines Kind. 

Wenn es am Heiligen Abend hieß: ‚So jetzt warten wir auf das Christkind‘ wurde die Wohnzimmertür geschlossen. Im Wohnzimmer steht immer der Weihnachtsbaum und natürlich findet die Bescherung dort statt. Die ganze Familie versammelt sich also im Esszimmer und wartet, nur der Hund, der versucht immer wieder(mal erfolgreich, mal nicht) ins Wohnzimmer zu gelangen. Es gab den ein oder anderen Heiligen Abend an dem der Kleine es tatsächlich geschafft hat all seine Geschenke ausgepackt zu haben, bevor die Bescherung überhaupt begonnen hat.

Ich hoffe, dass es ein ähnlicher Spaß mit Micky werden wird. Die Zeichen stehen gut, allerdings auch dafür, dass man auf seine eigenen Päckchen und die der Lieben besser aufpassen muss. Micky stürzt sich auf alles was man auspacken oder zerrupfen kann. Da reicht es oft schon eine Zeitung in der Hand zu halten. Mein damaliger Hund konnte sehr genau zwischen seinen Geschenken und unseren Unterscheiden, ich glaube das wird Micky total egal sein, Hauptsache auspacken! 🙂 Ich freue mich schon riesig auf die Bescherung, allerdings werden wir eine Menge Humor brauchen. 

Der Weihnachtsbaum wird bei uns traditionell am Vorabend zum Heiligen Abend aufgestellt und geschmückt auch da bin ich sehr gespannt. Der Osterstrauß im April hat den ein oder anderen Tag nur knapp überlebt. Wir schließen schon fast Wetten ab wie lange der Baum steht und wie lange Micky die Kugeln in Ruhe lässt, wenn er sie denn in Ruhe lässt. Micky ist und bleibt ein Terror-Teddy! 

Und er wäre nicht der erste Hund der in meiner Familie den grade fertig geschmückten Baum umschmeißt… Also drückt uns die Daumen.

Aber alles in allem, finde ich sind Hunde einfach eine Bereicherung. Auf jeden Fall werden meine Mutter und ich eine alte ‚Tradition‘ wieder aufleben lassen. Früher sind wir immer kurz vor der Bescherung noch mal gemeinsam mit dem Hund gegangen um frische Luft zu schnappen und in die Fenster der Anderen zu schauen um einen Blick erhaschen zu können wie die Menschen ringsherum Weihnachten verbringen. Das waren immer sehr schöne Spaziergänge, nicht ewig lang, wir wollten ja auch mit der Familie zusammen sitzen aber ich habe sie sehr genossen und das werden wir jetzt mit Micky auf jeden Fall wieder machen.

Micky wird, wie es sich gehört, wie ein vollständiges Familienmitglied, was er ja auch ist, in unser Weihnachtsfest mit eingebunden. Wahrscheinlich übertreiben wir es, und vermenschlichen ihn etwas, aber schadet das wirklich? Ich glaube nicht. Ich brauche mir auch gar keine Illusionen zu machen, Micky MUSS immer dabei und mittendrin sein. Er ist einfach soooo neugierig. Auch er wird an Weihnachten das ein oder andere Leckerli mehr, vielleicht auch zu viel bekommen, so wie wir auch 😉

Und nun, hör ich mal auf mir das Fest vorzustellen und genieße die Zeit die bis dahin verbleibt…

PS: Micky’s Geschenke können nur eingepackt werden, wenn er selbst grade mit dem Lieblingsmann Gassi ist, ansonsten setzt seine Impulskontrolle (die wir wirklich wirklich ganz arg dolle trainiert haben) komplett aus 😀 Ich sag euch, das wird ein Fest!

 


Alex und Micky’s wunderschönen Hundeblog findet Ihr hier. Das Bild wurde uns von Alex zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! ♥

Weihnachtsgeschichte Adventszeit Hundeblog miDoggy

 

7 Comments
  1. Silvana 2 Jahren ago

    Ich bin gespannt, wie Micky sein erstes Weihnachten in eurer Familie erleben wird. Und wer weiß: Vielleicht überrascht er euch und ignoriert den Weihnachtsbaum. Mit Cabo habe ich wohl ein echtes Schaf erwischt – zumindest in der Beziehung. Weihnachten ist total unspektakulär mit ihm. 😀 Denn bisher hat er weder dem Weihnachtsbaum noch der Weihnachtsdeko Beachtung geschenkt. Jeder Jeck ist anders, sagt man bei uns im Rheinland. 😉

    Liebe Grüße
    Silvana mit Cabo

  2. Benny 2 Jahren ago

    Eine wirklich schöne Geschichte, ich finde es wird einem beim Lesen ganz weihnachtlich zumute. Und ich bin natürlich gespannt ob es wirklich so turbulent wird.

    Liebe weihnachtliche Grüße!

  3. Die Struppibande 2 Jahren ago

    Hey Mickey, dit wird Klasse gloob mir dit! Alle ham jute Laune, Oma kuschelt un dit jibt bestimmt tolle Jeschenkeeee un Würstchen un uff jeden die Esperanza für die tolle Story! Grüßeeeeeee von dein Kumpel eDgar

  4. Anita 2 Jahren ago

    Ich wünsche euch mit dem kleinem racker ein schönes Weihnachtsfest. Und Mickey viele Geschenke zum auspacken.

  5. emma02001 2 Jahren ago

    Huhu, eine schöne Weihnschtsgeschichte. Ich drücke euch die Daumen , das es mit Micky ein schönes Fest wird. ich denke eher nicht so besinnlich, aber turbulente Weihnachten ist doch auch mal was *lach*. Ein schönes Fest euch . Liebe Knuddelgrüße

  6. K. Bonau 2 Jahren ago

    Super Geschichte, mal sehen wies weitergeht.

  7. März-Mami 2 Jahren ago

    Ich hoffe ihr habt mit Micky ein unvergessliches Weihnachtsfest!
    Ich bin gespannt wie er euch auf Trab hält und was er zum Weihnachtsbaum sagt:-)

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy. All rights reserved.

Log in with your credentials

Forgot your details?