[Lola’s Freunde lieben] das Strategiespiel von Trixie

Intelligenzspielzeug Strategie Warten

Unsere lieber Freund Rico vom wunderbaren Hundeblog Zucker&Zimt Design liebt:


Es gibt viele Möglichkeiten seinen Vierbeiner zu beschäftigen. Eine davon ist sogenanntes Intelligenzspielzeug! Hauptsächlich hatten wir bis jetzt Intelligenzspielzeuge von der Marke Trixie, diese sind in vielen Tierfachmärkten vertreten und wir sind mit der Qualität bis jetzt sehr zufrieden!

Deshalb möchte ich euch heute das Strategiespiel von Trixie vorstellen und wie man eurer Fellnase verständlich macht, wie sie an die Leckereien heran kommt.

Der ein oder andere fragt sich vielleicht, ist meine Fellnase überhaupt schlau genug dafür? Na klar! Es gibt keine dummen Hunde, der ein oder andere denkt nur etwas gründlicher 😉

Natürlich muss man schauen ob sein Vierbeiner Spaß an solchen Spielchen hat, denn die Motivation ist das A&O der ganzen Geschichte. Das, und die Leckerchen natürlich!

Was benötigt ihr?

– Intelligenzspielzeug
– feste Leckerlies von der ganz besonders guten Sorte
– viel Geduld und Zeit
– und ein Hund wäre natürlich auch nicht verkehrt

Wie fängt man am besten an?

Rico ist was das betrifft nicht auf den Kopf gefallen, hat Spaß dabei und ist seeeeeehr verfressen. Gute Voraussetzungen also für solche Spiele.

Ich arbeite mit Rico immer erstmal in ganz kleinen Schritten. Das macht es eurem Hund leichter zu verstehen was ihr eigentlich von ihm wollt. Auch wenn es manchmal schwer fällt, versucht Geduld zu haben! Und macht es ihm am Anfang so leicht wie Möglich. Macht ihm

ruhig auch vor, was ihr von ihm wollt. Stoßt z.B. mit der Hand ein Hütchen um oder bewegt die Klappe. Hunde lernen auch viel über das abgucken!

Sollte euer Hund nicht weiter kommt, geht lieber noch einmal einen Schritt zurück, bis es wirklich sitzt. Macht die Trainingseinheiten nicht zu lange. Lieber kleine Einheiten von 5-10 Min und dafür mehrere am Tag.

Ich rate euch mit der Zeit auch ein Start Signal einzuüben wie z.B. “Los”. Sonst werden die Verstecke schon geplündert bevor das Spiel ganz befüllt ist 😉

Learning by doing bei dem Strategiespiel:

Das Strategiespiel besteht aus verschiedenen Bereichen. Schiebeelemente, 2 Hütchen und 2 Klappen die mittels eines Hebels geöffnet werden können. Befüllt am Anfang immer alle Stationen mit einem Leckerlie, nach und nach könnt ihr es schwieriger machen indem nicht mehr überall ein Leckerchen liegt.

1. Die Hütchen:

Wir fangen ganz einfach an in dem wir ein Leckerlie in die Kuhle des Hütchens legen und es nur halb mit dem Hütchen verdecken. Wenn der Duft des Leckerchen noch nicht ausreicht, tippt mit dem Finger auf das Hütchen und schubst es gegebenenfalls einfach mal um. Danach verschwindet das Leckerchen komplett unter dem Hütchen, gebt gegebenenfalls wieder einen Tipp mit dem Finger. In der Regel reicht das schon aus, damit euer Hund versteht dass er das Hütchen umstoßen muss. Das kann er mit der Schnauze, der Pfote oder ganz filigran mit dem Maul machen.

2.Die Schieber:

Wieder verdecken wir das Leckerchen nur zur Hälfte mit dem Schieber. Sollte eure Fellnase sich nicht von selbst schon auf das Leckerchen stürzen und dabei den Schieber mit der Nase automatisch wegbewegen, helft wieder etwas nach. Bewegt den Schieber hin und her und versucht ihm dadurch zu zeigen was ihr von ihm wollt.

3.Der Hebel:

Das war für Rico der schwierigste Teil. Seine erste Taktik ist gerne mal: „Hau drauf!“ Da ist er aber bei dem Hebel nicht weit gekommen.

Zu erst habe ich einfach mal die Klappe offen gelassen. So wusste er gleich, dass es auch dort was zu holen gibt! Danach wird das Leckerchen zwischen Platte und Klappe gelegt, so dass er gut dran kommt ohne eigentlich groß etwas machen zu müssen. Der nächste Schritt ist den Hebel der Klappe mit der Hand zu bewegen und die Fellnase so dazu zubringen, zu verstehen das man durch den Hebel an das Leckerchen kommt. Rico hat trotzdem erstmal weiter solange drauf rum gekratzt bis er den Hebel erwischt hatte 😉

Er hat aber viel mit der Nase auf dem Brett herumgeschnuppert und dadurch dass er alles Mögliche an gestupst hat, lernte er dass es auch so geht und mittlerweile betätigt er ihn mit der Nase.

Rico hat sehr viel Spaß an dem Strategiespiel von Trixie und es hat alle kratz, schnüffel und „durch die Gegend schubs“ –Attacken gut überstanden! Daumen ähm… Pfote hoch für dieses Intelligenzspielzeug!

 


Der Text und die Bilder wurden uns von Christina zur Verfügung gestellt. Vielen Dank ♥



Hunde Plattform miDoggy





miDoggy

1 Comment
  1. […] einiger Zeit habe ich euch auf dem tollen Hundeblog midoggy bei Lola´s Freunde lieben… das Stategiespiel von Trixie vorgestellt. Dazu gab es noch eine Erklärung wie ihr a la […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy. All rights reserved.

Log in with your credentials

Forgot your details?