[eDgars Kolumne] Uff die Suche…

[eDgars Kolumne] Die Suche nach...

Uff die Suche nach…

…die Mitte von Nüscht – een Reisetagebuch mit coole Köta, jede Menge Lärm un … Nüscht, da wo sich fuchs, Hase, Reh und Mausi jeute Nacht sagen.

Wie ihr ja wisst, sin wa imma irjendwie uff die Suche, uff die Suche nach schicken Fleckchen wo Hund sich ma entspannen kann-soweit dit möglich is mit so nem Hummeln-im-A…(darf ick hier nich aussprechen)-Frauchen.

Naja jedenfalls ist die ja och willich un macht mit uns och ma Urlaub…wenn och selten un nich weit weg, aba immahin-zwinker.

Un ick gloob wir ham se nun Tatsache jefunden die Mitte.

Die Mitte von Nüscht.

Aba von vorne (denn da fangen Jeschichten nu ma an).

Los jeht’s mit die Anreise & 1. Tach

Awartet werden wa ab 16:00 Uhr, dit is ma ne hundefreundliche Zeit, denn da kann man erstma so machen wie imma, ohne det Strezz uffkommt (vorausjesetzt Hund hat nur knapp zwee Stunden (inkl. Umweech) Anfahrt und keen Hibbelfrauchen)

Mit dem Struppimobil völlich stressfrei üba die A23 un denn ist Hund och schon da, Danke an Tante Google an diesa Stelle, die uns bei Itzehoe ma eben runta von die Autobahn durch den Feiaabendvakehr un durch diverse vakehrsberuhichte Zonen jeschickt hat…war janz sicha ne Abkürzung…mindestens … pfffft!

Sin trotzdem pünklich anjekommen und werden herzelich von Monika un André begrüßt, dit jibt sojar Hundekekse als Jeschenk!!! Üba die Schnauze schleck.

Hummel-Frauchen wollte denn natürlich erstma die nähere Lage abchecken:

Klein-Amerika, Heuherberge un janz viel ….. nüscht… mit Rehe un

1-A-Herbstsommersonnenuntajang!!!

Wir ham derweil den Jarten akundet. Definitiv ausbruchsicha. Hab keen Loch jefunden un Zaun is och hoch jenuch un dit jibt hier ohne Ende frische Luft….hach….schön…

Tach 2

Wer nu denkt Urlaub = Auspenn un gammeln, hat noch nie nich Urlaub mit dit Frauchen vabracht..

Also erstma allet wie imma. 5:30 erste Pippirunde, denn Kaffe un Jogging…

Nur die Strecke is schicka un viiiiiel länga un üba Stock un Steine. Sojar Meesta Lampe ham wa jetroffen. Der wa grössa als wie icke un schnella als die Prinzipessin, als dit Schneckenfrauchen sowieso.

Dit Frauchen kricht sich janich wieda ein!

„Ach ist das schön hier!“ träumt se den janzen Tach.

Shoppingtour nach Heide wa fix aledicht-Danke an diesa Stelle an Tante Google die uns diesma total unnötich den viel längaren Weg üba die Autobahn jeschickt hat…Mann, Mann, Mann die hat vielleicht Nerven!

Zurück fein die Bundesstraße jenommen un die Natur jenossen…Indian Summer…janz nah, weit weg.

Denn ham wa Kleen Amerika jesucht und Lieselottendorf oda so ähnlich jefunden. Dit Frauchen un die Orientierung sach ick bloß.

Aba eens muß jetz hier ma loswern, die Dorfhunde hier, die hams echt druff! Jeda von denen hat nen Job un den nimmta och ernst. Ohne Halsband un Leine bewachen die ihre Häusa, Kühe, Schafe und dit Land drum rum. Zaun? Fehlanzeige oda dit Tor is offen. Für die sin wir albanet Trio natürlich mega interessant un die komm‘ kiekn.

Aba die ham hier noch Anstand und bleiben uff Distanz.

Individualdistanz wird hier noch groß jeschrieben. Ehrensache. Kurz jebellt, Rute hoch, Bürste jemacht un wir wissen wem die Straße jehört. Keen Problem, pinkel ick woandas. Un uff n ruhijet „Geh nach Hause“ vom Frauchen drehn die ab. Krassomat! „Ach ist das schööön hier. Wie früher…“ seufzt da dit Frauchen.

Vorbei an Popcornfelda und Wiesen mit Kühe suchen wa den Wech zurück. Janz schön viel Vakehr hier, mehr als uffn Ku’Damm… aba die Trekkafahrer sind alle freundlich nehmen Jas weg, wenn se an uns lustijem Trio vorbeirauschen, nicken un winken.

Übahaupt sin hier alle ziemlich freundlich! Un keena kiekt blöd (so wie sonst imma) wenn dit Frauchen „Moin“ wünscht un lächelt…

Lächeln tut die schon den janzen Tach. Ick gloob wejen die tiefliejende die Sonne oda weil se glücklich is…sacht se aba nich…

Tach 3

Ausjepennt! Also wir! Dit Hummel-Frauchen war wie imma schon viiiiel zu früh uff de Beene…ab a zum Glück jibt det hier jede Menge Spieli für dit Frauchen: Staubsauga, Wischzeugs un wenn dit nich ausreichen sollte noch Waschmaschine un Trockna un n Backofen, Mircrowelle etc. allet da wat so‘n Wuslonherz begehrt!

Als dit nich spätestens um 8 uhr zum Jogging losjing, hätt ick’s eijentlich ahnen müssen…

Hab ick aba nich.

So sin wa jejen halb 10 losspaziert…Richtung Nord-Ostsee-Kanal…Schiffe kieken…

Fast 4! Stunden sin wa da rumjeloofen…un da is definitiv Platz für länga…keene Menschenseele jetroffen…Hundeseele och nich…

Dafür jede Menge…nüscht.

Okeee, Vogeljepiepse (die haun noch ab, wenn Hund un die Ecke kommt!!!), bissi Wind, n paar Wellen, een Schwan, n paar Enten, Gänse uffn Weg nach Afrika…Hund kann sojar die Blätta vo die Bäume falln hörn! Un dit will wat heißn!

Frauchen kricht sich nu noch wenja ein. „Ach, ist das schön hier, so ruhig….“

Zurück wollten wa abkürzen, wieda uff die suche na Klein Amerika…un sin mitten im –dit is jetz einfach- Nüscht jelandet.

Zum Glück jibt’s hier jede Menge jut beschildate Wanda-, Radwanda un Reitweje, denn Handyempfang=Fehlanzeije!!!

Also ham wa uns alle ordentlich dreckje Beene jeholt un nasse Füsse. Aba dit Wettachen spielt ja mit un Bewejung macht ja warm.

Wieda in die warme Hütte mussten wa alle erstma unta die Dusche, dann Mittach und –schlaf….

Bis die Oma uns wachjekiekt hat! Einfach durch dit Scheibenfensta!

Keene Ahnung nich, wie die uns jefunden ham????

Übaraschung jelungen, schnell uff dit olle Frauchen anjestoßen und denn sin die wieda abjefahrn..

Wir, zurück uff die supamegabequeme Couch!!!

Tach 4

Na Ihr ahnt sicha schon wie der anjefangen hat…

Richtich!

5:30 Uhr Pippi, Kaffe un denn Jogging…aba irjendwie hatte ditFrauchen och keene Lust bzw. bin ick ja der Meinung, jetz merkt Hund ihr dit hohe Alta langsam an-hehe! Un so sin wa recht schnell wieda umjekehrt. Wie der Zufall so will ham wa dabei nu dochnoch Klein Amerika jefunden! Direkt neben een Appelboom-war ja klar, hätte mich och jewundert, wenn der da jetz nich jestanden hätte… ordnungsjemäß markiert un damit zu meen Hoheitsjebiet aklärt, denn weita jezogen.

Schließlich ham wa noch watt (keen Schreibfehla an diese Stelle) vor!!!

Pünktlichkurz vor 13 Uhr sin wa am Treffpunkt Familienlagune Perlebucht in oder auf (wat denn nu) Büsum uffjeschlagen. Diesma sojar ohne Umwech oda Abkürzung von Tante Google-danke dafür.

Nachdem der Büsuma Bürgermeesta hochstpersönlich himself kurz jekiekt hat, ob och alle Handschuhe bekomm un sich bedankt hat, jings och endlich los! Bewaffnet mit große blaue Säcke ham wa uns mit noch 14 andere ambitionierte Müllsammla in die Lagune jestürtz. Normal dürfen da Hunde nich mit, wir als anjemeldete Sammla schon!

Zujejeben, 2,2km können jaaaanz schön lang un unjemütlich werden, vor allem wenn Hund zickzack loofen muss und dit Frauchen alle 50cm stehnbleibt um sich nach Dreck zu bücken. Dit hab ick mir sooo nich vorjestellt, die Prinzipessin och nich!

Aba wie heißt dit so schön: mit jefangen, mit jehangen bzw. hintaher jetrottet.

Watt’n Müll “Küste gegen Plastik” is Tatsache der oba korrekte Name für die Aktion! Wat da aba och allet rumliecht! Leute, Leute! Sich üba Hundekacke uffrejen aba volljeschissne Windeln, Kanista, Eispapier, Zijartettenkippen, Plastikstrippe, Flaschen- un Dosendeckel, Dosen etc. etc. einfach liejenlassen, sein noch awäh nt die endlos vielen Bonbonpapiere, Kabelbinda un Rotzfahnen…soviel unvarottbaren Dreck macht keen Hund nich! Nich ma die die Industriefutta kriejen!!! Echt eckelich!

Nach knapp 3 Stunden ham wa’t aba endlich zum Treffpunkt jeschafft. Grosset Hallo & Dankeschön (ick gloob 5 Säcke randvoll!!!) von die Nationalparkchefin, Kekse und Kaffe für die Zweebeena, n paar wärmende Wort für uns.

Denn ab zurück zum Struppimobil…dit warn noch ma laaaange 2,2km…meene Beenchen wollten echt nich mehr…hunga, pippi, kaaaaalt…Rucksack? Fehlanzeije! Frauchen hat och den natürlich zu Hause vajessen….och die Tatsache schon senil wird? Andere Jeschichte…

Uff direktem Weg zurück zum Woodyhouse -ohne Umwech, ohne die 2000€ mitzunehm-Frauchen wees jetz schon die Strecke.

Un ab ufft Sofa. Selbst di tolle Frauchen is nu endlich ma ruhich!

Noch vor 19Uhr einjepennt!

[eDgars Kolumne] Die Suche nach...

Tach 5-Abreise bis 10:00  Uhr

Logisch wer schon vor dem 20:15 Uhr-Film ne Stunde pennt, is früh wach…aba so früh?! 4:00 Uhr…gruselich (passend zu Halloween, dem ick sonst nich so viel anjewinnen mag) aba fleißich wie ick bin, arbeite ick an diesem formidablen Reisebericht.

Eena muss sich ja kümman, damit Ihr wat zum Lesen habt…..

Jogging fällt heut aus, di tolle Frauchen hat noch Restkopf…dafür –wie kann‘t andas sein-tobt se schon wieda durch die Bude…endlich Staubsauegen…die hat se echt nich alle!!!

Dit Struppimobil is och schon voll jepackt-wann hat se dit eijentlich jemacht???

Dit Frauchen is un bleibt n großet Rätsel….

Wieso hat man nach dem Urlaub eijentlich imma mehr Jepäck als vorher? Och wenn eijentlich nüscht dazujekomm is??

Jejen halb 10 Uhr kommt der André kieken un die Schlüssel entjejennehmen, jute Zeit. Könn wa noch ne runde durch dit Nüscht drehn, un von die coole Köta verabschieden un noch ne Neese lekka Landluft einatmen.

Fazit:

Urlaub im Ferienhaus Woddyhouse is uff jeden Fall wat für Hunde mit Menschen die jene ma zwee Jänge runtaschalten. Back to die Natur, zur Ruhe un sich selbst. Wer will kann natürlich Ausflüge machen, Nordsee is definitiv nich weit weg, muss Hund aba nich. Dit jibt hier jede Menge jut ausjeschildate Wander- un Radweje un janz viel nüscht. Der Nord-Ostsee-Kanal is direkt umme Ecke, bissi weita zwar als Klein Amerika aba nich viel.

Dit Woodhouse hat allet wate en Hundeherz begehrt, ist kuschelich un hat nen tollen Gaten ohne Schnickschnack, dafür aba n hauseijenen Schnauzenschmeis un Rehe, die neugierich fast bis an Zaun kommen.

War schön echt jewesen!

„Irgendwie wie eine Reise in die Kindheit…“ träumt dit Frauchen (jetz wird die schon wieda sentimental-muss am Alta liejen…

Dankeschönviel an Moni & André

Wir komm wieda keene Frage!!

(wenn wa dürfn…)

Uff Wiedaseeeehn & WinkeWinke

ICKE –der eDgar-, TooSi & dit Frauchen

 

PS: Bevor ick’s vajesse! Dit Woodyhouse is komplettamente BARFer jeeignet! Hat nen Tiefkühlschrank mit 3 Fächa!!! Ham wir nich jebraucht, hatten ja lekka Hirtengold dabei….nach die letzte ohne TK sein Urlaubsafahrung…ne supa Alternative…aba dazu mehr bei’t nächste Ma unsa Langzeit Hirtengoldtest läuft schließlich noch…so ne Empfehlung muss ja Hand un Pfote ham 😉

Grüsseeeeeee!

Eua eDgar


Alle Bilder wurden uns von Susanne zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!



Hunde Plattform miDoggy





miDoggy

1 Comment
  1. Annemarie Wagner 2 Jahren ago

    Super geschrieben

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy. All rights reserved.

Log in with your credentials

Forgot your details?