Bio-Futter: Lola vergibt die volle Punktzahl

Hundeblog miDoggy

Lola bekommt “Fertigfutter” und ich habe ein gutes Gewissen dabei.

Bevor wir Lola bekommen haben, habe ich mich intensiv mit dem Thema Ernährung auseinandergesetzt und für mich war klar, Lola wird gebarft. Ich finde Barfen vom Grunde her eine wunderbare Sache und wohl die artgerechteste Ernährung überhaupt.

Leider hat Lola das Barfen überhaupt nicht vertragen, sie hatte nur Durchfall und das bei einem Hund, der sowieso schon sehr zierlich ist. Ich habe ein halbes Jahr nur für die Verdauung von meinem Hund gelebt. Unzählige Besuche beim Tierarzt, Kotproben, etc. etc.

Ich muss dazu sagen, dass ich die meiste Zeit tiefgefrorenes, fertig zusammengestelltes Barf (von verschiedenen Herstellern, verschiedene Fleisch- und auch Fischsorten…ich habe alles ausprobiert, sogar morgens um halb 7 rohen Fisch aus der Hand 😉 ) verwendet habe, denn meiner Meinung nach, muss man fast “studiert” haben, um seinen Hund mit Barf alle wichtigen Nährstoffe zukommen zu lassen. Dies war mir neben meinem Full-Time-Job einfach nicht möglich.

Dann kam irgendwann der erlösende Tag als wir beschlossen haben, Lola erstmal nur noch Trockenfutter zu geben und es war einfach der Wahnsinn: Lola hat seit diesem Zeitpunkt ein regelmäßige und normale Verdauung und wir sind alle die glücklichsten Lebewesen auf Erden 🙂 .

Momentan bekommt Lola hochwertiges Nass- und Trockenfutter, natürlich getrennt und zu unterschiedlichen Zeiten. Da Lola sehr mäkelig ist, bin ich viel am probieren und habe jetzt ein Futter entdeckt, welches sie schon sehr lange und immer noch mit vollem Genuss futtert. Es ist das Hundefutter von defu. Es ist regional und Bio, besser geht es nicht 🙂 (ich kaufe fast ausschließlich Bio-Produkte und versuche es daher bei Lola ebenso zu machen). Ich kann es mit voller Überzeugung empfehlen 🙂 .

Jeder Hund ist ein Individuum, genau wie wir Menschen, und hat spezielle Bedürfnisse und verträgt eben nicht alles. Daher sollte sich jeder Hundebesitzer ausführlich mit der Ernährung seines Hundes beschäftigen, dabei die Richtige, Passende und am meisten Verträgliche für seine Fellnase(n) finden und braucht dann, wie ich finde, kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn es nicht Barf ist 🙂

IMG_6169 copy IMG_6175 copy IMG_6180 copy IMG_6191 copy IMG_6197 copy

 

 




Hunde Plattform miDoggy





miDoggy

6 Comments
  1. Lilly's Frauchen 3 Jahren ago

    Die Hauptsache ist, wie du schon sagtest, dass Lola das Futter mag und verträgt 🙂

    Liebste Grüße

    • Julia von miDoggy 3 Jahren ago

      😀
      Liebste Grüße zurück und schöne Osterfeiertage 🙂

  2. Anke 3 Jahren ago

    Genau, find ich auch, was Ricarda schreibt. Hauptsache, es geht ihr gut und sie mag und verträgt das Futter. Ich finde das Defu auch nicht schlecht. Bio, schonend hergestellt, keine Zusatzstoffe, recht gute Zutaten.

    Liebe Grüße und schöne Ostern
    Anke

    • Julia von miDoggy 3 Jahren ago

      🙂
      Dankeschön Anke, ich wünsche Euch auch schöne Ostern 🙂

  3. […] Lola von MiDoggy erzählt von ihrem neuen Trockenfutter […]

  4. […] Lola’s Ernährung habe ich Euch schon hier einiges berichtet. Also Lola bei uns eingezogen ist, habe ich sie ganz langsam vom Trockenfutter […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy. All rights reserved.

Log in with your credentials

Forgot your details?