[Weihnachtsgeschichte] von Nicole und Moe

Weihnachtsgeschichte Moe Hundeblog miDoggy

Das erste Weihnachten mit unserem Mufflon

Moe zog am 05. August 2009 bei uns ein. Im Januar geboren, hatte er das Jahr zuvor noch kuschelig im Bauch seiner Mutter zugebracht und wir waren echt gespannt, wie Weihnachten für uns gemeinsam werden würde.

Wie es meine Art ist, machte ich mir Gedanken. Viel zu viele. Ich las Ratgeber: keine Glaskugeln, Lichterkette nicht so hängen, dass der Hund sie durchbeißen kann, kein Lametta, Baum sichern, langsam daran gewöhnen, Kerzen hoch genug stellen, keine Schokolade oder Plätzchen in Maulhöhe.

Alles klar soweit, oder? Trotzdem: Ein Weihnachtsbaum musste sein. Ich beachtete wirklich alles. Nur nicht, dass so ein fremder Baum im Wohnzimmer vielleicht dazu einladen würde, ihn genauer kennen zu lernen. Der Baum und Moe, die machten gleich Bekanntschaft: Ich habe die Geschichten, dass ein Hund einen Weihnachtsbaum anpinkeln würde, wirklich immer für ein Gerücht gehalten. Nö. Kein Gerücht. Moe musste dem Baum und somit auch unserem Wohnzimmer seinen Geruch aufdrängen.

Das war aber wirklich die einzige kleinere Katastrophe, sonst meisterte Moe Weihnachten hervorragend. Er fand es klasse, seine Geschenke auszupacken – und wollte mir dann auch bei meinen helfen. Der Baum wurde nach der kleinen Pinkelaktion nicht mehr beachtet und generell ist er sehr vorsichtig. Nie wurde ein Baum umgeworfen, eine Lichterkette angefressen oder die Weihnachtskugeln mit einem Ball verwechselt.

Nur die Familienbesuche, die waren und sind immer eine Herausforderung: Überall riecht es so gut und schnell ist doch mal ein Keks aus einer Kinderhand stibitzt. Und Geschenke gibt es auch immer für Moe, das ist wirklich das Tolle an unserer Familie: Manchmal ist es einfach nur ein Buch für mich, mit Rezepten für neue Hundekekse oder mit neuen Trainingsansätzen. Manchmal ist es auch gezielt nur für Moe: Meine Mutter weiß ganz genau, welche Würstchen vom Metzger er liebt und diese bekommt er dann auch an den Feiertagen.

Wir feiern Weihnachten nur zu dritt, „verlängern“ unsere Festtage dann immer in den Tagen danach bei der Familie. So ist gerade Heiligabend immer sehr entspannt und gemütlich.

Viel schwieriger ist gerade die Zeit davor: Könnt ihr diesen Hundeaugen widerstehen und das Hunde-Geschenk bis Heiligabend zurück halten?

 


Nicole und Moe’s wunderschönen Hundeblog findet Ihr hier. Das Bild wurde uns von Nicole zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! ♥

Weihnachtsgeschichte Adventszeit Hundeblog miDoggy




Hunde Plattform miDoggy





miDoggy

12 Comments
  1. Silvana 2 Jahren ago

    Ein sehr schöner Einblick Nicole, den du uns da gegeben hast!
    Moe hat sich richtig wacker geschlagen an seinem ersten Weihnachten. Und ich finde es schön, dass er beschenkt wird.
    Mache ich mit Cabo auch. Da es bei uns immer Kartoffelsalat mir Würstchen gibt, bekommt Cabo auch eine Extrawurst. 😉
    Übrigens bin ich an unser erstes Weihnachten vollkommen naiv rangegangen. Ich habe mir vorher überhaupt keine Gedanken gemacht, was passieren könnte. Wahrscheinlich, weil die Hunde davor sich auch nie für den Weihnachtsbaum interessiert haben. So war es bei Cabo auch. Er hat und lässt ihn bis heute links liegen.

    Liebe Grüße
    Silvana mit Cabo

    • Nicole 2 Jahren ago

      Wahrscheinlich war das genau richtig, dass du dir vorab keine Gedanken gemacht hast. Moe ist bestimmt nur auf diese komischen Ideen gekommen, weil ich ihn gedanklich dazu angestiftet habe. 😀

      Liebe Grüße
      Nicole

  2. Sabrina 2 Jahren ago

    NEIN! 😀 Das ist ja einfach nur herrlich! Moe hat ernsthaft den Baum angepinkelt? 😀 😀 Ich komme gerade aus dem Lachen nicht mehr heraus! Dieser Hund ist einfach nur genial! 😀

    • Nicole 2 Jahren ago

      Ja, das hat er wohl. Im hohen Bogen und sehr genüsslich. 😀 Zum Glück war das eine einmalige Geschichte und wird sich hoffentlich NICHT wiederholen! 😀

      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Maxi 2 Jahren ago

    Ich dachte auch immer, dass Weihnachtsbaum markieren ein blondes Gerücht ist 😀 sehr lustig!
    Ich wünsche euch eine schöne Weihnachtszeit!
    Liebe Gruesse
    Maxi mit Lotti

    • Nicole 2 Jahren ago

      Hihi, tja – so lernt man dazu. Moe fühlte sich wohl irgendwie dazu berufen. 😀

  4. Hundebengel Charly 2 Jahren ago

    Ha haaaaaa, Charly hatte an seinem ersten Weihnachten die selbe Idee. Ich glaube, die Beiden würden sich prima verstehen.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    • Nicole 2 Jahren ago

      Partners in crime, oder so. 😀 Ich bin froh das es bei dem einen Mal geblieben ist. 😀

  5. Hahahha, der Moe ist genial 🙂 Warum würde ich das Jussi auch zu trauen, aber das war wohl wirklich ein unvergessliches Weihnachtsfest:D
    LG Lily, Suki und Jussi

    • Nicole 2 Jahren ago

      Solange es nur beim „zutrauen“ bleibt, ist ja alles gut. 😀 Ja, das war wirklich ein unvergessliches Fest, dieser Hund hat manchmal echt komische Ideen…

      Liebe Grüße
      Nicole

  6. Nicole 2 Jahren ago

    Süsser Moe,
    Es freut mich das du eine so tolle Familie hast.
    Und danke das ich jetzt weiß das es kein Gerücht ist mit dem Weihnachtsbaum anpinkeln
    Schöne Adventszeit wünsche ich dir und deiner Familie

    • Nicole 2 Jahren ago

      Danke liebe Nicole,

      ich freue mich, dass ich dich über das Gerücht aufklären konnte. Alles Liebe für dich & eine schöne Weihnachtszeit!
      Der Moe

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2018 miDoggy. All rights reserved.

Log in with your credentials

Forgot your details?