Das Leben…

Abschied für länger Fabelschmeide Perdita Lübbe-Scheuermann, (c)Silke Giesing

Der vierte Beitrag der Artikelreihe “Abschied für länger: Das Leben, die Liebe und der Tod” aus dem Hause Die Fabelschmiede stammt aus der Feder von Perdita Lübbe-Scheuerman, Fachbuchautorin und Inhaberin der Hunde-Akademie Perdita Lübbe für Hundeerziehung, Verhaltensberatung und tiergestütztes Coaching.


Da ist er nun, der Seelenhund. Das Herz ist tief berührt, wir verstehen uns nahezu wortlos, sind unzertrennlich.
Jeder, der sich einen Hund anschafft, weiß, dass die Wahrscheinlichkeit groß ist, ihn zu überleben.
Was tun? Schon gleich zu Beginn an Trennung denken, mit Tränen in den Augen und angstvoll durchs Leben gehen? Das macht wenig Sinn.
Ich halte es für wichtig, jeden Moment zu genießen, gemeinsam Spaß zu haben, auch mal Fünfe gerade sein zu lassen. Und: wenn wirklich mal etwas stört, dann daran denken, was wäre, wenn „er“ (der Seelenhund, kann natürlich auch eine „sie“ sein) nicht mehr da ist.
Das heißt nicht, dass ich ihn nicht erziehe oder keine Grenzen setze, es heißt aber, dass ich wohlwollend und wertschätzend mit meinem Hund/en umgehe und mein Verhalten reflektiere und auf seine Bedürfnisse achte (acht Stunden im Auto zu warten, ist sicher nicht der Wunsch eines Hundes), sonst müsste ich mir keinen Hund in mein Leben holen.
…hier geht’s weiter…

 

 


Den gesamten Spielplan mit allen Informationen zu Artikeln und Autoren aus der Reihe findet Ihr bei Die Fabelschmiede.

Copyright des Textes: Perdita Lübbe-Scheuermann
Copyright des Bildes: Silke Giesing
Zur Verfügung gestellt von Severine Martens von Die Fabelschmiede

 

 

 

 

 

 

 

Falls Dir die Bücher von Perdita Lübbe-Scheuermann so gut gefallen sollten, dass Du sie kaufst, nachdem Du auf sie geklickt hat, erhalten wir eine kleine Unterstützung, für Dich bleibt der Preis selbstverständlich gleich [Werbelink].




Hunde Plattform miDoggy





©2019 miDoggy. All rights reserved.

Log in with your credentials

Forgot your details?