[Weihnachtsgeschichte] von Nicola, Luna & Phalène

Weihnachtsgeschichte Adventszeit Hundeblog miDoggy

Weihnachten stehen ja traditionell Familientreffen an. So auch bei uns: Im Dezember 2011 – Luna war damals gut zweieinhalb Jahre alt, Phalène gerade zehn Monate – kamen für ein paar Tage die Eltern meines Mannes zu Besuch. Mein Schwiegervater hatte uns zum Essen eingeladen, und so hatten wir im Vorfeld einen Tisch in einem Restaurant reserviert.

Großeltern, Eltern, zwei Kinder und zwei Hunde beim mongolischen Buffet, das war schon ein ziemliches Abenteuer. Alle diese himmlischen Gerüche, Karawanen von Menschen mit voll beladenen Tellern, und auch am eigenen Tisch ein stetes Kommen und Gehen: Es war eine Herausforderung für alle Beteiligten. Das hatte ich zumindest angenommen – doch Luna und Phalène lagen mustergültig neben dem Tisch auf ihrer Decke und beobachteten völlig gelassen aus halb geöffneten Augen die Völkerscharen, die vorbeizogen. Bis ein junger Vater mit Pampers-Kind an der Hand vorbeikam. Die beiden hatten schon fast unseren Tisch passiert, als im letzten Augenblick ein entzücktes »Wau-Wau!« erscholl.

Die nächste halbe Stunde wurde zur Geduldsprobe, vor allem für Phalène. Während wir auf den folgenden Runden neben Papa auch Mama, Oma und Opa des süßen Mädchens mit kennenlernten, war das Mädel überaus fasziniert von Phalènes Nasenschwamm. Ihr einziges Bestreben schien es zu sein, einmal kurz die schwarze feuchte Hundenase zu berühren, wieder und wieder. Auf einer ihrer zahlreichen Runden hatte die Kleine zwei weitere Mädchen im Schlepptau, beide bestenfalls im Kindergartenalter. Und doch erkannte man sofort die Hundeerfahrung des einen Mädchens: Sie hielt ganz still und ließ ihre Hand beriechen, streichelte sehr vorsichtig und zeigte sogar Respekt vor Lunas offenkundigem Rückzug unter den Tisch (»die will jetzt schlafen, oder?«).

Phalène wuchs dagegen über sich selbst hinaus: Sie blieb absolut ruhig, lag fast die ganze Zeit auf ihrer Decke und hielt bewundernswert still, selbst als die Kleine Anstalten machte, an einem ihrer Tasthaare zu zupfen. Was für ein toller Hund. Mein Hund.

 


Nicola’s wunderschöne Website findet Ihr hier. Das Bild wurde uns von ihr zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! ♥

Weihnachtsgeschichte Adventszeit Hundeblog miDoggy




Hunde Plattform miDoggy





miDoggy

1 Comment
  1. Jérôme 2 Jahren ago

    Man fühlt sich dann halt echt super, wenn die “Kleinen” sich so hervorragend verhalten. Gerade im Umgang mit Kindern ist man dann froh, wenn der Geduldsfaden beim Doggy besonders lang ist . Sehr schönes Bild!

    LG Jérôme

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy. All rights reserved.

Log in with your credentials

Forgot your details?