miniDoggy Molly Renn-Mops alias Sturkopf

Mops Molly Hundeblog miDoggy

Ihr Lieben,

ich freuen mich so, denn schon geht es weiter mit dem nächsten Hundeportrait. Heute geht es um Molly vom wunderbaren Hundeblog vermopst*. Könnt Ihr Euch noch an sie erinnern? Ich habe ihren Blog bei unserem Beitrag für den Liebster-Award schon einmal kurz vorgestellt 🙂

Freut Euch auf einen wundervollen Beitrag, welchem man sofort anmerkt, dass er mit viel Liebe für die süße Molly geschrieben wurde…


Darf ich vorstellen: RENNMOPS ALIAS STURKOPF

Gibt man in Google „EIGENSCHAFTEN DES MOPSES“ ein, kommen folgende Treffer:

  • Treu
  • Stur
  • Anhänglich
  • Liebevoll
  • Sensibel
  • (mein Lieblingswort) Charakterstark
  • Klug
  • Menschenbezogen
  • Frech
  • Eigensinnig

EIGENSCHAFTEN VON MOLLY

Ich würde Molly als einen liebevollen, treuen, sensiblen Sturkopf bezeichnen. Sie ist immer auf einer gewissen Art „unberechenbar“, wenn sie bei Regen nicht mehr weiter laufen möchte, ja dann bleibt sie eben stehen, da zeigt sich dann gerne der mopstypische Sturkopf.  Sie ist ziemlich gewitzt und frech und versucht mit ihrem gekonnten „ich war das nicht – Blick“ alle um den Finger zu wickeln, das klappt zugebenermaßen auch das ein oder andere Mal. Molly hat auch einen gewissen „Witz“, ich erwische mich total oft dabei, dass ich über sie schmunzeln muss, sie bringt mit ihrer lebensfrohen Art einfach immer gute Laune mit sich. Sie freut sich einfach über so viele Dinge und vor allem über jeden mit zwei Beinen, da wackelt dann nicht nur das Ringelschwänzchen, sondern der ganze Mops. Als die Eigenschaft, die sie besonders wertvoll macht, würde ich die Treue bezeichnen. Ich habe immer das Gefühl, wenn ich sie brauche ist sie für mich da- ein Hund mit großen „Seelentrösterqualitäten“. Sie ist immer treu an meiner Seite und würde mit mir bis ans Ende der Welt gehen. Ich wundere mich immer wieder aufs Neue wie sensibel sie ist. Sie spürt sofort, wenn mir was auf dem Herzen liegt oder es mir einfach nicht gut geht, dann kommt sie gleich „angehoppel“ und stupst mich mit ihrem süßes Näschen an und will sagen „Mir kannst du alles erzählen, ich bin für dich da“.  Wer einen Hund möchte, der mit einem über jede Hürde geht, ist bei einem Mops genau richtig. Wer einmal das Vertrauen eines Mopses erlangt hat, wird es niemals mehr verlieren.

„Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos.“

-Loriot-Mops Molly Hundeblog miDoggy

ALLES RUND UM DIE ANATOMIE

Ich habe über Möpse ja schon einiges gelesen. Presswurst, wandelnde Weißwurst auf vier Beinen, Quetschkommode und so weiter. Ich muss gestehen,  ich kann darüber auch schmunzeln. Dass der Mops ein amüsantes Aussehen hat, kann ich nicht leugnen. Mit seinem kleinen Ringelschwänzchen, den großen Kulleraugen, der schwarzen Maske und den kleinen Hängeohren sticht er natürlich aus der Masse heraus. Doch ich finde es schade, wenn man diese Rasse nur nach dem Aussehen reduziert. Oftmals werde ich mit völlig unberechtigten Vorurteilen konfrontiert. Molly ist ein echter Rennmops, dass der Mops sich nicht gerne bewegt, können wir überhaupt nicht bestätigen. Sie ist weder faul noch träge. Meiner Meinung nach, ist jeder Hund nur so faul und träge, wie sein Besitzer.

„Ich finde es wichtig, dass man den Mops als „Ganzes“ wahrnimmt, nämlich als eine tolle, witzige, lebensfrohe, treue Hunderasse.“Mops Molly Hundeblog miDoggy

DIE MOPSGESCHICHTE…

…so sagt man, begann vor circa 2.000 Jahren in China, wo die Möpse als Kaiserhunde dienten. Damals galt ihre Haltung als Privileg und es war ausschließlich Kaisern vorbehalten, einen Mops anzufassen. Die Gestalt des Mopses änderte sich im Laufe der Zeit. Die Hunderasse Mops zählt zu den Molossern, ist also trotz des Größenunterschiedes mit der Dogge verwandt. Zu späteren Zeiten, etwa im 14. Jahrhundert, begeisterten sich schließlich auch europäische Königsfamilien und vermögende Adelshäuser für den Mops. Auch hier war der Mops nach wie vor ein Privileg der Reichen und kein Hund für das gemeine Volk. Wie die Rasse nach Europa kam ist nicht ganz schlüssig. Jedoch liegt es nahe, dass Seefahrer sie auf ihren Schiffen mit nach Europa brachten und sie dort verkauften. Erst im 19. Jahrhundert zog der Mops dann auch in die Häuser „normaler“ Bürger ein. Heute gilt diese Rasse als  Gesellschafts- und Begleithund. Hört sich das nicht total spannend an?

„Der Mops diente den reichsten Kaisern und Könige.“Mops Molly Hundeblog miDoggy

BESONDERE PFLEGE

Der Mops  hat kurzes, sehr feines und weiches Fell, das im Gegensatz zu langhaarigen Hunderassen nicht verfilzt. Daher genügt es, das Fell einmal pro Woche zu bürsten. Aber Achtung, ein Mops haart sehr stark – und dass das ganze Jahr über. In Mopskreisen empfiehlt man „Schwarze Kleidung, schwarzer Mops – beige Kleidung, beiger Mops“, ich kann dem nur zustimmen. Oftmals tränen die Augen leicht und morgens kann sich Sekret in den Augenwinkeln befinden. Dieses sollte man vorsichtig mit einem weichen, sauberen Tuch entfernen. Molly hat weder Probleme mit den Zähnen noch mit den Ohren, da wir sehr auf die Ernährung achten. Übrigens neigen Möpse zu Übergewicht, umso wichtiger ist eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung. Ich finde es unheimlich wichtig, dass man sich nicht den nächstbesten billigen Mopswelpen, schlimmstenfalls noch aus dem Ausland  zulegt – damit unterstützt man ganz klar die Qualzucht. Also, Augen auf bei der Züchterwahl.

„Auch der schönste Mops benötigt seine tägliche Pflege.“Mops Molly Hundeblog miDoggy

„TAUBE NUSS ODER INTELLIGENZBOLZEN?“

Wer einen Mops als „taube Nuss“ betitelt, liegt komplett falsch. Der Mops gilt als intelligenter Hund, der wissbegierig und immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen ist. Kommandos und Tricks werden total gerne angenommen und sehr schnell erlernt. Aber in jedem schlauen Mopsköpfchen, schlummert ein echter Dickkopf. Deswegen ist eine konsequente Erziehung – vom Welpenalter das A und O, sonst macht der Mops was er möchte, nämlich die ganze Zeit seinen Sturkopf durchsetzen.


 

Alle Bilder wurden uns von Rebecca von vermopst* zur Verfügung gestellt. Vielen Dank 😀

1 Comment
  1. Larii 2 Jahren ago

    Die süße Molly
    toller Beitrag

    Liebe grüße Larii&Blue

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy. All rights reserved.

Log in with your credentials

Forgot your details?