Giacomo

Abschied für länger Die Fabelschmiede Alexander Glas 1

Der zehnte Beitrag der Artikelreihe “Abschied für länger: Das Leben, die Liebe und der Tod” aus dem Hause Die Fabelschmiede stammt aus der Feder von Alexander Glas. Über ihn sagt Frau, Mann und wohl auch alle Fellnasen er sei Quergeistler und Freidenker (oder umgekehrt), zumindest aber ist er Blogger bei Adelhaids Herrchen blog(g)t!.


“Du weißt ich bin bei dir, egal wo du jetzt bist…” 
Die Schau in die Zukunft liegt mir fern. Unter dieser Prämisse darf Mensch sich unschlüssig sein, ob es wahr ist, was man von sich gibt, wenn es darum geht einem “Abschied für länger” zu postulieren. Persönlich neige ich aufgrund der Schwere von einigen Themen gerne dazu eine Verfehlung der ursprünglichen Idee anzustreben, gerade um der Sache einen anderen Tiefpunkt zu geben.
Da es mir im Grunde missfällt eine Geschichte aus meinem eigenen Leben zu erzählen, werde ich aus Sicht meiner Hunde die Geschehnisse von einer nicht lange vergangenen Zeit schildern, einen Abschnitt meines Lebens, als meine Hunde noch fünf bis sechs Dutzend Artgenossen persönlich kannten, und ich diese meist auch mit Namen. Die drei hündischen Erzählerinnen heißen in Altersreihenfolge: Shila, Adelhaid und Selma, wobei erstere bereits ihren “Abschied für länger” “vor kürzerer Zeit” zelebrierte und ein tiefes Loch hinterließ, dass der Hauptdarsteller hätte schließen können.
Nun schweige ich aber und lasse die Hunde sprechen…
…hier geht’s weiter…

 

 


Den gesamten Spielplan mit allen Informationen zu Artikeln und Autoren aus der Reihe findet Ihr bei Die Fabelschmiede.

Copyright des Textes und des Bildes: Alexander Glas
Zur Verfügung gestellt von Severine Martens von Die Fabelschmiede



Hunde Plattform miDoggy





miDoggy

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy. All rights reserved.

Log in with your credentials

Forgot your details?