Fellpflege beim Hund – so geht’s!

Fellpflege beim Hund

Lizzy und ihre beiden Australian Shepherds Emmely und Hazel vom Aussieblog Indianermädchen und Wildfang waren unter den ersten Mitglieder der Community und so lieb uns zusammen mit ihrem Freund, dem Fotografen Erik Räven, und seiner Marnie ihr gesamtes Fachwissen zur Fellpflege auf dieser Seite zur Verfügung zu stellen. Wir bedanken uns herzlich für den tollen und informativen Text und die großartigen Bilder. Schaut unbedingt mal bei den Lieben auf ihrer Instagram-Seite und auf der Fotografie-Instagram-Seite von Erik vorbei. Alle Infos findet ihr hier in der miDoggy Community.




Hunde Plattform miDoggy





miDoggy

1 Comment
  1. Simone 1 Monat ago

    Hallo,

    vielen Dank für die guten Tipps. Ich muss ja sagen, ich bin ganz begeistert von Hazel. So ein mega schöner und süßer Hund! 🙂
    Ich hatte auch lange Zeit Probleme mit dem Fell von unserm Cooper. Meist liegt es auch an der Ernährung. Wir haben dann das Futter umgestellt. Wir barfen zum Teil und ansonten bekommt er getreidefreies Hundefutter. Hier bin ich von Bestesfutter https://www.bestesfutter-deutschland.de/hundefutter/getreidefreies-futter sehr begeistert. Was ich auch noch mache, um das Fell schön zu halten ist, dass ich ab zu mal 1EL Leinöl hinzugebe. Seit dem glänzt das Fell auch richtig schön, ist aber nicht fettig oder so. Finde ich auch noch einen guten Tipp und empfehlenswert.
    Gruß Simone W

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy. All rights reserved.

Log in with your credentials

Forgot your details?