Ein Abschied für länger…

Abschied für länger Die Fabelschmieder Martina Wegmann

Der zwölfte Beitrag der Artikelreihe “Abschied für länger: Das Leben, die Liebe und der Tod” aus dem Hause Die Fabelschmiede stammt aus der Feder von Martina Wegmann – Tierkommunikation und Bio-Energetik. Sie hat durch den Verlust ihrer geliebten Hündin Sheia den Weg zur Tierkommnikation gefunden. 


… oder ist es gar ein Abschied für immer?
Wenn man ein Tier adoptiert, denkt man nicht an den Abschied.
Bei mir war es ein Welpe, mein erster Hund. Ein Mischling aus einem ungewollten Wurf.
Sie war perfekt. Sheia war ihr Name.
Ein kleines Wesen, gerade mal 8 Wochen alt. Sie war so zart und voller Leben.
 Wir würden zusammen alt werden. Die Gassi-Runden werden kürzer werden. Wir werden langsamer werden, aber auch weise. Ich würde merken wenn sie alt ist, mich auf den Abschied vorbereiten können. Wir würden auf unsere gemeinsame Zeit zurück blicken können – und sagen können „Es ist gut so wie es war“.
 So war der Plan. Zumindest von meiner Seite. So ein Mischling wird doch bestimmt 12 Jahre alt. Mindestens, wenn nicht älter.
…hier geht’s weiter…

 


Den gesamten Spielplan mit allen Informationen zu Artikeln und Autoren aus der Reihe findet Ihr bei Die Fabelschmiede.

Copyright des Textes und des Bildes: Martina Wegmann
Zur Verfügung gestellt von Severine Martens von Die Fabelschmiede



Hunde Plattform miDoggy





miDoggy

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 miDoggy. All rights reserved.

Log in with your credentials

Forgot your details?