[eDgar’s Kolumne] Sach ma eDgar…

miDoggy bucket list Hunde

MoinMoin (die Antwort uff MoinMoin, is übrijens Moin-für alle dit det noch nich wußten un och nich interessiert)

Ihr habt jefracht, ick antworte.

Kurz un knapp un manchma vielleicht etwas länger….

Viel Spaß!

Wie alt bist Du und wie alt ist die Prinzipessin??? Ihr seht sowas von jung aus!

Vielen Dankeschön erstma! Hab ma jut jehalten wa?!

Also icke bin Baujahr anno 2008, jenauestens am 11. März..is schon n Weilchen her, aba Hund is schließlich so alt wie er sich fühlt och wenn ick mittlaweile uff meen linket Ooge nich mehr so richtich kieken kann, quasi also blind bin, fühl ick mir richtich jut!

Die Prinzipessin, is im Jejensatz zu mir noch n richtich junga Hüpfa, die wird erst 4 un zwar am 31.Mai

Bekomm wa jetz Jeschenkeeee?????

Ick bin zuerst dran!

Ich wüsste gerne welches deine und Toosis Lieblingsfarbe ist, lieber Edgar.

Also, da jibt det vaschiedenen Kathegorien. Klamotten zum Beispiel (die ick zwar nich so leiden mag, aba wer keen Fell sondan Haare hat, sollte sowat lieba anziehn, wenna keene Mandelentzündung nich kriejen will…aba anderer Jeschichte), denn übalebenswichtije Ressourcen wie z.b. Hasi, Löwi, Fuxi und Co., Jeschmeide, Liejeplätze….

eDgar's Kolumne Hundeblog miDoggy

Klamottentechnisch (also Pullis, Mäntel, Schals un so) steh ick ja eha uff die jedeckten Farben un dunkel sollte die Klamotte sein, da ick mir ja janz jerne ma dreckich mach. Also schwarz, grau, dunkelblau, dunkelgrün. TooSi mag es da eher hell, so grau & beige. Eeen jelben Pulli hat se aba och un een mit Sterne…..

Leine un Halsband sin imma mit die Prinzipessin abjestimmt, also jetz nich total gleich wie Zwingelinge, aba sagn wa ma ähnlich. Un watt noch wichtija is, die müssn zum Ereigniss un die Frauchen ihre Laune passen.  Also  wir ham Jogginzeugs, Zeugs für die kleine Stadt, Zeugs für die große Stadt, Zeugst fürt Land, für die Arbeit un fürs Training und, und, und

Die Farben sin alle queer Beet. Aba am liebsteb mögen wa unsere edlen Teile von LeRoiy, die schwarzen mit unsam Namen druuf un die Frauchen ihre Telefonnummer, die mit die schwarze Schließe. Die sind echt toll un halten richtich watt aus….oh ick schweife ab….dazu ham wa janz leichte Leinen von Hurrta (in taupe un schwarz) ebenfalls mit schwarze Karabina un Ringe. Die maag ick.

Unsare Liejeplätze sin och eha dunkel un jedeckt un passend zu die Möblirung in unsam zuHause also grau, braun, beige, manchma mit Streifen, Karos oda Sterne. Muss praktisch sein, sacht nich nur dit Frauchen. TooSi hätte ja jerne ne pinke Schmusedecke…..

 

Last but not least zu die Plüschkumpels. Da ham die Prinzipessin un ick ähnlichen Jeschmack (die Frauchen mag die Farbe janicht, beugt sich aba) da stehn wa in ersta Line uff Orange! So wie dit Fuxi von Thaya Pfitschpfeil, dit Löwi un die Prinzipessin hat noch irjendwo n Bär vasteckt. Weiß mögen wa beede och sehr, blau und grün un die janzen jedeckten Farben reißen uns hier übahaut nich vom Hocka. Un wie soll dit andas sein, die Prinzipessin steht uff:

SCHWEINCHENROSA

Weiba eben…pfffffffff

eDgar's Kolumne Hundeblog miDoggy

Wie seid Ihr eigentlich zum Frauchen gekommen? Oder wie dit Frauchen zu Euch?

Also dit war so. Dit Frauchen hatte…..nee, halt ick fang woandas an. Vorweg ick bin schon Hund No.5, TooSi is No.6 in die Frauchen ihrm kleenen Leben.

Ick fang ma wieda bei mir an.

Bevor ick am 09.Mai 2008 bei dit Frauchen einjezogen bin, war dit Frauchen uff die Suche…uff die Suche nach…die wusste dit selbst nich so…aba een Hund sollte dit sein. Warum? Gleich zu Beginn von 2008 ist die coole Geen üba die Rejenbogenbrücke jejangen, nach fast 16 Jahren an dit Frauchen ihre Seite. Dit war hart. Für dit Frauchen.  Am liebsten wär dit Frauchen sofort int Tierheim, aba da kam dit Herrchen nich mit klar un so einichten die sich uff n halbet Jahr ohne Hund. Ne krasse Zeit für dit Frauchen, die bis dato schon mehr als ihr halbet Leben mit nem Hund jeteilt hatte. Die hat sich voll in die Arbeit jestürtzt, jeht seitdem liebend jerne uff Rockkonzerte und hat jedem, also echt jedem Köta uff die Straße hintaher jeglotzt un die Leinenhalta anjequatscht. Voll peinlich! Jut det ick da noch nich bei war. Un weil ehn Ziel ohne Termin nur een Traum bleibt, hat dit Frauche recherchiert, recherchiert un hat denn meene Mama jefunden u nick bin am 09.Mai 2008 von hintam Baum, hintam Berg bei Stutgartt in die große, bunte Hauptstadt jezogen….

eDgar's Kolumne Hundeblog miDoggyGeen

Bei die Prinzipessin war dit ähnlich aba doch irjendwie andas.

Dit Frauchen war nach ne fiese Krankheit ma wieda uff die Suche….uff die Suche nach ne neue Uffjabe, denn ick hab zu den Zeitpunkt jut funktioniert un allet war schicki un zuHause ne Menge Platz un Zeit….fand dit Frauchen….

Un denn war dit Liebe uff den ersten Blick….dit Frauchen kniete um Welpen anzukieken, TooSi sah dit, schnuffelte un jing einfach nich mehr weg…naja un da hat dit Frauche dit Kurzahand einfach mit nach Hause jeschleppt. Die janze Familie war „bejeistat“, sach ick Euch….grrrmpf.

Und wie ist das Frauchen auf so zwei unterschiedliche Rassen gekommen?

Dit frag ick mir manchma och. Denn wir passen ja überhaupt nich supa zusammen (wir alle wohljemerkt)

Ick bin een –entjegen der meisten Vamutungen-Tatsache echtet, reinrassijet Löwchen MIT Stammbaum un janich so unberühmten Eltan (aba um die jeht´s ja hier nich). Wer denkt ick spinne kann hier nachlesen watt een Löwchen is (stimmt soweit, bis uff vielleicht n paar klitzekleene Kleenigkeiten, die uff mich nich zutreffen, aba ejal)

Wieso schafft Mensch sich n Löwchen an? Janz einfach: dit Herrchen hat sich beim Urlaub im Februar 2008 in Portugal in die auf der Finca hausende portugiesische Irgendwas (kniehoch, wuschelich, weiß und mit wunderschonen großen schwarzen Augen- ja da stehn wir Kerle eben druff) mit dem bezaubernden Namen Lulu verliebt……und sagt nach dem dritten Tag (den Lulu ihm nicht von der Seite wich) „Also wenn wieder ein Hund, dann so einer, nur kleiner…“

Zack, hatte dit Frauchen ne Uffjabe: nen Hund finden, der weiß, wuschelig und nich höher als kniehoch is….

Un wie der Zufalls so will, hatte ne jute Freundin von dit Frauchen zufällich grad nen Welpen bekommen. Een Löwchen. Jenaua jesacht meene Halbschwester Amber. Die wurde fortan täglich besucht, von dit Herrchen (weil Löwchen jibts in fast allen Farben) als jeeignet befunden, Kontakt mit der Züchtarin uffjenommen, täglich telefoniert, Hündin anjezahlt, Flug jebucht, alle Vorbereitungen jetroffen, Name für die Hündin ausjesucht… un den kam (nur) ICK.

Die Enttäuschung bei die Züchtarin war groß. Statt wie jedacht 3, nur een Welpe und denn och noch n Rüde (Hündinnen sin bei Löwchen irjendwie beliebta, keene Ahnung wieso), die Bejeisterung bei dit Frauchen war unjetrübt, denn der war allet ejal Hauptache Hund. Liebe uff den ersten Blick, war dit jedenfalls nich, für alle nich….hmmm außa vielleicht bei dit Herrchen.

eDgar's Kolumne Hundeblog miDoggyCopyright: eDgar’s Züchter: TrustyFriends

Aba ick schweife ab, `tschuldijung!

Nu endlich zu die Prinzipessin. Die is (für mich un dit Frauchen) der schönste Saluki uff die Welt ♥, och die hat richtich berühmte Eltern und vor allem Jeschwista, die kommt aus dem Hause Yadabalah -nich det wir dadruff besondaren Wert lejen, aba dit will hier awähnt sein, weil hier passt dit grad schön hin.

Dit Frauchen steht schon immer eha uff die Langnasen. Collie, Sheltie, Afghane, Dackel usw. da flippt die aus, mit Kindchenschema hat dit Frauchen nüscht am Hut, weda bei Zwee-, noch bei Vierbeenan…komisch, is aba so.

Naja als dit Frauchen Anfang 2013 im Krankenhaus lag, hat se durch Zufall ein Bild im Intanetz jefunden, det meen Vorgängerin der Geen fast zum vawechseln ähnlich war…een Silken Windsprite…un hat sich voll verliiiiebt….un och gleich Kontakt uffjenomm…rausjekricht wo die herkommt…Termin jemacht zum Welpen kieken….un denn kam  TooSi um die Ecke, legte ihre lange Neese  von hinten uff dit Frauchen ihre Schulta un schaute janz tief in dit Frauchen ihr Herz ♥

Da hatte der Rest von die Familie nüscht mehr zu melden, dit war beschlossene Sache zwischen den beeden… meinaseits war die Begeisterung  och sehr  „groß“

eDgar's Kolumne Hundeblog miDoggyTooSi’s erster Tag

Und wie hat es euch von A nach B verschlagen? Und warum?

Dazu kann ick nich wirklich viel sagen…ick zitire ma die Frauchen:

„Die Liebe, das Leben und andere Widrigkeiten“

Hmmm, klingt irjendwie wie n Buchtitel…vielleicht schreibt se ja eens, ma kieken, ick hab damit jedenfalls nüscht am Hut. Tut mir echt leid. Ick atrag dit nur…..

Wo und was arbeitet ihr denn immer so fleißig am Wochenende?

In een Museum. Da ist dit Dunkel un Still. Viele  Kollegen von dit Frauchen da sind entweda blind, schwer sehbehintert oder gehörlos un alle vollst in Ordnung! Da sin manchma och andere Hunde, die müssen richtich arbeiten, nicht nur rumliegen wir wir. Die heißen Blindenführhunde. Deren Job ist janz schön anstrengend un die arbeiten echt hart für ihr Futta. Chapeau!

eDgar's Kolumne Hundeblog miDoggy

Also mich würde mal interessieren, weil TooSi ist ja schon ne schicke Braut , ob du mal in sie verliebt warst?

Nee.

Ick gloob nich.

Schön is se die Prinzipessin, dit stimmt u nick bin voll stolz un passt och jerne uff die uff. Außadem kann ick mir untastelln wenn’t regnet. Aba valiebt….pfffff

Ick hab dit Frauchen lieb, weil die passt uff mir uff un jeht viel arbeiten, damit ick allet hab watt ick brauchen tu un noch viiiiiiel, viiiiel mehr.  Un weil die imma da is.

Wie seid ihr denn zu euren Namen eDgar, TooSi und Struppibande gekommen (wo die Prinzipessin doch gar nicht so struppig ist) ?

Icke bin een sojenannta E-Wurf, dit heißt der 5. Wurf bei den Züchter, wo ick herkomme. Un weil ick der einzije war, durften Herrchen un dit Frauchen den Namen selba aussuchen. Un denn ham die jesuuuuucht, Bücha jewälzt un Leute befragt… Jeweils die erste Idee war imma Emil, dicht jefolgt von Emmett, Emmerson, Elliott un Ede…. (dazu sach ick jet ma nüscht, ja)

Un denn war dit Frauchen bei eene liebe Freundin zu besuch un die Kinda meinten denn ob ick nich heißen könnte wie der Knethund aus Wallace an Gromit…. Nee, fand dit Frauchen… aba Wallace jefiel ihr Wallace, wie EDGAR Wallace….vawegen, jeheimnisvoll un besondas…. Dit Frauchen hat eben Jeschmack. Also is meen vollständiga un offiziella Name, jestattn:  Trusty Friends Edgar

Bei die TooSi war dit einfacha, denn die hatte ihren Namen ja schon knapp 9 Monate. Ihre Durchlaucht die persische Prinzessin Y adabalah (=Zwingername) Atoosa (jesprochen Atuuusa) Ashana, aba janz ehrlich wer soll dit denn bitteschön wenn’t schnell jehn soll ohne sich die Zunge zu brechen uffsagn?! Also kurz un knapp TooSi (jesprochen TuuuuSi) draus jemacht , klingt och viel weltlicha.

Früha, also ohne die Prinzipessin, wurden dit Frauchen un icke imma die Struppis….

Der Grund is, weil wa die erste Pipirunde imma unjekämmt mit vastruppeltem Haupthaar un in Jogginghose machen tun….is ja noch dunkel, sieht uns ja keena…

Naja un denn kam die Prinzipessin dazu un ab 3 kannste entweda n Vaein gründen oda ne Bande, wir sin eben ne Bande – die Struppibande.

eDgar, mag euer Frauchen auch Süßigkeiten?

Na logo! Dit is ne richtije Naschkatze! Für Schokolade macht die fasst allet! Dürfen nur keene Nüsse drin sein oda Mandeln oda so un och keen Soja, dafür aba viiiel Kakao. Pralinen mag die z.b. dolle gern… un juten Parmesan un Peccorino, der ist wie Schokolade un dit Beste is, den dürfen wir och. Mancha jedenfalls wenn dit Frauchen n spendablen Tach hat.

Puuuuh, alle Fragen beantwortet. Hab ick doch oda? Falls nich wissta ja wiea uns areicht. Am besten bei Facebook Die Struppibande, da könnta mir sojar ne PersonalMessage senden.

Nich schlecht Herr Specht.

Ahhhh…mir fällt grad ein, ick hab doch watt vajessen.

Dit jibt noch n Grund wieso dit Frauchen grade zwee so olle Rassen ausjesucht hat….laut Rassebeschreibung, Afahrung un Geschichte solln wir total alt werden, also in Menschenjahre, 14, mindestens, jibt sojar welche die ham sich erst mit 18 uff den Weg üba die Rejenbogenbrücke jemacht…also wer jetz findet, ick wär schon alt…pah…da jeht noch watt! Un bei die jute Pfleje mit meene Hirtengold Lieblingsschmackofatz Kekse un den vielen Fit mit Hund Training (dit Frauchen ist da übrijens bald Traina 😉 ) wer ick och 18 mindestens un die Prinzipessin erst recht. So.

An diesa Stelle och ma m janz großt DANKESCHÖN an alle die imma so lieb an uns denken un die Daumen un Pfoten jedrückt hab bei meen OP un dit Herrchen.

Ick hab Euch liiiieb!

Un nich vajessen: „Jeda Tach, an dem de nich lächelst, is ´n valorena Tach.“ hat der Charlie Chaplin schon festjestellt, damals….

Eua eDgar

eDgar's Kolumne Hundeblog miDoggy


Alle Bilder hat uns Susanne zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! ♥

 




Hunde Plattform miDoggy





miDoggy

1 Comment
  1. Annemarie Wagner 2 Jahren ago

    Danke für die Antworten. Bin gespannt auf die nächste Fragerunde.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2018 miDoggy. All rights reserved.

Log in with your credentials

Forgot your details?