[Lola’s Freunde lieben] Bite-Me! Strong Ball

Bite-me strong ball miDoggy

Unsere liebe Freundin Parson Russell Mädel Frieda vom wunderhübschen Hundeblog „frieda liebt meer“ liebt:


Lolas Frauchen Julia möchte gerne wissen, was Lolas Freunde lieben… Da Ren von „Cocker, Lifestyle and more“ bereits ganz zauberhaft den rogz Leuchtturm vorgestellt hat, werden wir ausnahmsweise mal nichts Maritimes präsentieren 😉 Sondern Frieda liebt…den Bite-Me! Strong Ball von Wolters in Größe S, Farbe Rot.

Friedas süßes Schnäuzchen hat schon so einiges zerstört: Allem voran Tennisbälle (die benutzen wir jetzt natürlich nicht mehr, wegen Zahnschmelzabnutzung usw.), Gummibälle, Frisbees, Spielzeug. Na gut, ich muss zugeben, dass der ein oder andere Ball auf unser Konto geht: Im Teich versenkt, im Busch verloren, in den Baum geworfen. Aber wir haben tatsächlich eine Frisbee im Watt wieder gefunden, die wir am Tag zuvor in die Wellen gepfeffert hatten. Ist das nicht verrückt?:) Wir waren außer uns vor Freude 😀

Nun ja, zurück zu Friedas Zähnchen. Die Kleine ist ja erst knapp über ein Jahr alt und musste vor allem im Wachstum ordentlich auf etwas herum kauen. Das ist ja auch völlig in Ordnung und muss auch so sein. Dazu haben wir ihr auch viele Sachen zur Verfügung gestellt. Besser als Hausschuh und Co. 😉Bite-me strong ball miDoggy

Dazu kommt, dass Frieda das Apportieren und das „Aus“, bei uns heißt es „Ab“, weil „Aus“ wie „Maus“ klingt, und so nenne ich sie öfter, natürlich erst lernen musste. „Den Ball wieder hergeben? Nö! Da kaue ich lieber so lange drauf herum, bis ihn sich jemand erkämpft, schließlich ist das jetzt meiner! Ich habe ihn ja auch gefangen.“ 😉 So oder so ähnlich lief es, bis Frieda verstand: „Ach so, wenn ich den Ball fallen lasse, dann bekomme ich was und jemand wirft den Ball. Coool! Da mache ich doch mit!“. Inzwischen apportiert sie ganz wunderbar.

Aber Gummibälle sind zu weich. Hartgummibälle hüpfen nicht. Tennisbälle sind nicht gut. Quietschebälle nerven irgendwann oder quietschen ganz schnell nicht mehr (dann nerven sie ja eigentlich auch nicht;), aber hüpfen trotzdem nicht oder gehen im Wasser unter usw.. Also waren wir auf der Suche nach dem „perfekten“ Ball. Und manchmal kaut Frieda halt doch gerne auf den Bällen herum. Wir waren also auf der Suche nach dem unkaputtbaren Ball, der hüpft und schwimmt. Da trafen wir auf ihn: Den Bite-Me! Strong von Wolters, angeblich unzerstörbar und auch die anderen Kriterien sollten erfüllt werden. Zusätzlich mit Loch in der Mitte für Lecker. Sowas sollte es geben? Wow. Gekauft für etwa 8 Euro. Es gibt ihn in S, M und L für die großen Schnauzen, in Rot oder Blau.

Als der Ball kam, bekam Frieda ihn sofort zur Begutachtung. Kautest bestanden. Es machte ihr Freude und er ging nicht sofort kaputt, auch nicht, nachdem ich ein wenig Leberwurst im Loch in der Mitte verteilte, und Frieda etwas rabiater versuchte heran zu kommen 😉

Wir also raus mit dem Ball. Er liegt gut in der Hand, ist etwas schwerer und fliegt deswegen super. Weiterer Pluspunkt! Und, er hüpft Frieda begeistert, ich begeistert. Beim Pause machen auf der Wiese konnte ich wieder etwas Leberwurst nachfüllen und Frieda hatte eine schöne Beschäftigung. Und: Sie konnte darauf herumkauen ohne, dass der Ball kaputt ging. Unkaputtbar eben.Bite-me strong ball miDoggy

Dann fehlte nur noch schwimmen. Wir also zum nächsten Flüsschen. Ball rein. Er schwimmte. Frieda hinterher. Dann jedoch das Problem: Immer wenn Frieda den Ball nehmen wollte, ging er leicht unter, weil er etwas schwerer ist. Frieda verwirrt im Kreis schwimmend, versuchte immer mal wieder den Ball zu nehmen (er war nicht zu groß), doch sie schaffte es nicht. Der Ball trieb längst weiter, während sie ihn noch suchte. Oh no! Ich rief Frieda und wir versuchten dem Ball zu folgen. Eine Frau mit Hund versuchte noch uns zu helfen, indem sie ihren Hund losschickte, aber er sah ihn nicht (Hunde sehen rot ja nicht so wie wir). Ich sah ihn allerdings und sah auch 8 Euro und einen eigentlich super Ball wegschwimmen. Und tschüss!

Nun ja, der Ball war im Wasser nur semi-perfekt. Doch sonst, der Superball! Deshalb direkt wieder bestellt. Man muss halt im Wasser ein bisschen aufpassen und, dass man ihn nicht wegsemmelt (zu schade).

Eure Jule und Frieda

PS: Der mit Frieda die Leberwurst ausschleckt, ist übrigens Beppo. Den kleinen Jack Russel haben wir an dem Nachmittag kennen gelernt. Und Frieda mochte ihn. Sonst wäre das Schlecken nicht so harmonisch gewesen 😉


Alle Bilder wurden uns von Jule zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

 




Hunde Plattform miDoggy





miDoggy

5 Comments
  1. frieda liebt meer 2 Jahren ago

    Liebe Julia, liebe Lola,

    vielen Dank, dass wir bei euch mitmachen durften! Das freut uns sehr:)

    Herzliche Grüße!

    Jule und Frieda

    • Julia von miDoggy 2 Jahren ago

      Liebe Jule, liebe Frieda,
      vielen lieben Dank, dass Ihr mitgemacht habt und für Euren tollen Tipp 😀
      Ganz liebe Grüße
      Julia und Lola

  2. Hundebengel Charly 2 Jahren ago

    Bälle hinterherflitzen mag Charly überhaupt nicht. Jedesmal wenn ich ihn auffordere, den Ball zu holen, lässt er sich auf die Seite plumpsen und sagt: Nöööö, hol ihn doch selber. *hmpf* Für Frieda scheint es eine super Beschäftigung zu sein. Toll, dass sie einen neuen bekommen hat.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    • friedaliebtmeer 2 Jahren ago

      Hihi, und ich dachte, dass alle Terrier Balljunkies sind!;) Manchmal kann es auch nervig sein, wenn Frieda so Ballfixiert ist. Was mag Charly denn gern?

      Liebe Grüße, Jule und Frieda

  3. Lilly's Frauchen 2 Jahren ago

    Wie schön, dass ihr den perfekten Ball gefunden habt – auch wenn er sich im Wasser nicht so ganz von seiner besten Seite zeigt 😉

    *wuff* und liebste Grüße

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2018 miDoggy. All rights reserved.

Log in with your credentials

Forgot your details?